Schlagwort-Archiv: Geschäftskonzept

29 Prinzipien für viral-fraktales Wachstum in Unternehmen & wie Sie diesen Ansatz in Ihre Produkte, Strategien und Websites integrieren

Als Fraktale werden natürliche oder künstliche Gebilde oder geometrische Muster bezeichnet, die einen hohen Grad von Selbstähnlichkeit aufweisen. Das ist beispielsweise der Fall, wenn ein Objekt aus mehreren verkleinerten Kopien seiner selbst besteht (Bäume, Schneeflocken, Sonnenblumen, Zellen, Gewitter, Wasserwellen, Farne, Schneckenhäuser, Brokkoli etc.).

Die fraktalen Prinzipien sind überall in der Natur zu finden! Selbst der Mensch sowie jede Pflanze, jedes Tier und jeder Kristall dieser Erde sind letztendlich fraktale Gebilde. Da kommt man natürlich als smarter Unternehmer schnell auf die Idee, ob das nicht ein inhärentes Konzept der Natur sein könnte… die alles so anordnet und erschafft & nach diesem „höheren Prinzip“ ausrichtet.

Wenn das so wäre, wie würde es sich dann auswirken, wenn man versucht, Organisationen, Firmen, Geschäfte oder Unternehmensstrukturen danach aufzubauen? Sei es in Form von Webseiten, Prozessen, Mitarbeiterteams, Redaktionen, Produkten, Dienstleistungen, Filialen oder Niederlassungen? Genau darüber werden Sie Informationen auf den folgenden Zeilen finden… und wie Sie diesen Ansatz in Ihre eigenen Produkte, Strategien & Websites integrieren können…

Viral-fraktales Unternehmenswachstum nach den Prinzipien der Natur

Benoit Mandelbrot hat das Prinzip der Fraktale entdeckt und das die gesamte Natur, ja sogar das Universum und die Entstehung ganzer Galaxien exakt nach fraktalen Mustern abläuft. Der Mathematiker war damit der Erste, welcher messbar nachweisen konnte, dass die Natur sich nach berechenbaren Mustern entwickelt und sich in einer mathematisch vorherberechenbaren Schöpfung entfaltet.

Zugegeben, das klingt ein bisschen nach „Zauberformel“, doch das spannende ist nun, dass offensichtlich einige der erfolgreichsten Unternehmer unserer Zeit genau diese Prinzipien im Kontext eines Unternehmens oder einer Organisation anwenden. Bestes Beispiel ist hier der Schraubenhersteller Würth, was im Buch „Wachsen wie Würth. Das Geheimnis eines Welterfolges!“ nachzulesen ist. Das Buch ist förmlich übersäht mit Konzepten, Gedanken und Ideen des fraktales Unternehmenswachstums, welches sich auch ganz besonders in Filialsystemen, Ladenketten oder im Franchising wiederfindet.

Bekannte Fraktale Formen aus der Natur
Das neue Projekt OneBiz.com basiert genau auf diesen Überlegungen des fraktalen Wachstums, des Duplizierens, des Multiplizierens und des fraktalen Replizierens aus der Natur. Im Kern ist OneBiz ein Cloud-Service, mit dem Sie zunächst weitestgehend automatisiert für Ihre Projekte Traffic, Content und Links aufbauen können. Ihr OneBiz-Account stellt dabei eine „Zelle“ dar, welche in sich alle notwendigen Funktionen der Lebenserhaltung, Duplikation und Selbstorganisation enthält.

Unser Ziel war es, dieser „Zelle“ (Account) eine virale Komponente hinzuzufügen, so dass jede „Zelle“ aus sich selbst heraus wächst, sich teilt und vermehrt. Alle neuen „Zellen“ sind nun aber auf Lebenszeit mit der Ursprungszelle verbunden. Das heißt: Wenn über eine OneBiz-Zelle das OneBiz-Ökosystem im gesamten weiterempfohlen wird und sich daraufhin neue „Zellen“ entstehen, so sind diese lebenslang mit der Ursprungszelle verbunden. Alles was an „Nährstoffen“ durch diese neuen Zellen strömt, kommt auch der „Ursprungszelle“ zu Gute.

Um diese Ansätze besser zu verstehen, und wie genau sich die Natur fraktal organisiert, habe ich für Sie die folgenden Punkte zusammen geschrieben. Diese haben uns in den letzten Monaten bei der OneBiz Planung und Entwicklung begleitet und tiefgreifend beeinflusst. Aber auch für Ihre eigenen Projekte, Produkte oder Webseiten stellt das folgende Regelwerk einen wertvollen Leitfaden für den Aufbau eines viral-fraktalen Unternehmens und aller damit zusammenhängenden Prozesse dar:

29 Charaktereigenschaften von Fraktalen

  1. Jedes Fraktal (Account) organisiert sich selbst.
  2. Jedes Fraktal (Account) erhält sich selbst.
  3. Jedes Fraktal (Account) optimiert sich selbst.
  4. Jedes Fraktal (Account) handelt eigenverantwortlich.
  5. Jedes Fraktal (Account) enthält die immer gleichen Ordnungsstrukturen.
  6. Jedes Fraktal (Account) reguliert sich selbst.
  7. Jedes Fraktal (Account) ist direkt oder indirekt mit jedem anderen Fraktal verbunden.
  8. Jedes Fraktal (Account) ist strukturgleich. Im Großen wie im Kleinen.
  9. Jedes Fraktal (Account) unterstützt die Ziele des nächst größeren Fraktal.
  10. Jedes Fraktal (Account) ist auf strikte Dezentralisierung ausgerichtet.
  11. Jedes Fraktal (Account) teilt sich automatisch bei bestimmten Faktoren/Größen.
  12. Jedes Fraktal (Account) beinhaltet ein leistungsorientiertes Bezahl- und Anreizsystem.
  13. Jedes Fraktal (Account) beinhaltet inhärent eingebaute virale Fatoren.
  14. Jedes Fraktal (Account) erzeugt seine eigenen notwendigen Teile.
  15. Jedes Fraktal (Account) klopft sich selbst regelmäßig nach Engpässen ab und behebt diese.
  16. Jedes Fraktal (Account) spezialisiert sich auf die Kommunikation mit seiner Umgebung.
  17. Jedes Fraktal (Account) ist an das Trainings- und Informationssystem von OneBiz angebunden.
  18. Jedes Fraktal (Account) kann mit jedem anderen kommunizieren & Daten austauschen.
  19. Jedes Fraktal (Account) beinhaltet interne Statistiken & Ranglisten zur Motivation.
  20. Jedes Fraktal (Account) befreit und entschlackt sich regelmäßig selbst von „Schmutz & Müll“.
  21. Jedes Fraktal (Account) repariert sich selbst und unterstüzt ebenso alle eigenen Klon-Fraktale.
  22. Jedes Fraktal (Account) sorgt selbstständig für dauerhafte Gesundheit und Wachstum.
  23. Jedes Fraktal (Account) baut seinen eigenen Regelkreislauf auf und optimiert ihn immerfort.
  24. Jedes Fraktal (Account) richtet sich ausschließlich auf die Bedürfnisse der Kunden aus.
  25. Jedes Fraktal (Account) ist an das Ziel-, Termin- & Projektmanagement-System angeschlossen.
  26. Jedes Fraktal (Account) widmet sich dem lebenslangen Lernen und Optimieren.
  27. Je erfolgreicher ein Fraktal (Account) ist, desto eher teilt es sich.
  28. Jedes Fraktal (Account) erhält von all seinen Klon-Fraktalen finanzielle Nährstoffe/Provisionen.
  29. Je mehr sich ein Fraktal (Account) teilt, desto mehr Nährstoffe kann es dauerhaft erhalten.

Fazit

Das Konzept des fraktalen Wachstums ist letztendlich das alles umfassende, übergeordnete und einzige Prinzip, was es in der Natur gibt. Alles beruht auf Fraktalen. Mittlerweile berechnet sogar die Spieleindustrie in ihren virtuellen Welten ihre Landschaften und Berge mit fraktalen mathematischen Formeln. Handyhersteller haben kleine Antennen entwickelt, die eine fraktale Form haben, da so die Sende- & Empfangsleistung deutlich höher ist.

Fraktale sind für Wissenschaftler das geheime Prinzip der Natur. Smarte Unternehmer wie Würth und andere große Konzernlenker haben dies bereits vor Jahrzenten erkannt. Auch die Konzepte des Filial- und Franchisesystems setzen stark auf fraktales Unternehmenswachstum. Die Idee ist es, eine „Zelle“ zu kreieren… eine Firma, ein System, ein Account, ein Unternehmen… welches in sich geschlossen funktioniert und autark leben und wachsen kann… und diese „Zelle“ dann so oft wie möglich zu klonen und zu multiplizieren.

Natürlich können auch hier Engpässe auftreten, die das Wachstum stoppen oder sogar verhindern, wie zu wenig Wasser, zu wenig Sonne oder zu wenig irgendwas. In der Geschäftswelt hat man auch dafür bereits Lösungen gefunden. Eine Lösung wird der der EKS-Management-Lehre besprochen (Engpass-Konzentrierte-Strategie). Wachstum wird demnach immer durch einen Engpass begrenzt. Wenn ein Fraktal nicht wächst, kann es nur an 3 Faktoren liegen: Mann, Markt, Methode.

„Mann kann lernen, Markt kann besser analysiert werden, Methode kann durch Tests weiter optimiert werden.“

Und genau das werden wir bei OneBiz tun… bis es rund ist und bis es rockt!
In wenigen Tagen gehts los, OneBiz kommt…

Für Ihren Erfolg im Internet!

Herzliche Grüße
Tobias Knoof & OneBiz-Team

button one biz anmeldung